Stress und Burnout

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Nicht die Dinge selbst beunruhigen die Menschen, sondern die Meinungen und die Beurteilungen über die Dinge.“ (Epiktet)

Stress ist ein Phänomen, das sowohl die seelische, als auch die körperliche Gesundheit angreift und langfristig unsere Leistungsfähigkeit und Lebensfreude gleichermaßen einschränkt.

Meist entsteht Stress „im Kopf“, d. h. durch das, was wir wahrnehmen und wie wir es bewerten. Gedanken wie „Das schaffe ich nie!“ oder „Ich bin nicht gut genug!“ lösen negative Gefühle aus, die unsere negativen Gedanken noch mehr verstärken. Der Teufelskreis beginnt von neuem, wir fühlen uns ausgelaugt und getrieben.

Erkennen Sie Ihre individuellen Stressoren und Ihre stressverstärkenden Einstellungen, und beginnen Sie, sie Schritt für Schritt zu verändern.

Schärfen sie einerseits Ihre Wahrnehmung für Ihre seelischen und körperlichen Warnsignale, und nutzen Sie andererseits Ihre persönlichen Ressourcen.

Schulen Sie Ihre Achtsamkeit und lernen Sie „to live moment, by moment, by  moment“ (Jon Kabat-Zinn), statt im Strudel von bewertenden Gedanken unterzugehen.

Rufen Sie mich an, und vereinbaren Sie mit mir ein Vorgespräch von 45 Minuten.

Nähere Informationen zur Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR) finden Sie unter www.stressreductionclinic.org