Einführungsseminar

Einführung in das therapeutische Schreiben – Fortbildung
Schreiben gehört wie Malen, Musizieren und Tanzen zu den Ausdruckstherapien. Das Besondere  beim  Schreibprozess ist, dass die Klienten/Patienten sowohl entlastenden Zugang zu (unbewussten) Gefühlen finden, als auch Struktur und Reflexionsfläche für Ihre Gedanken. Außerdem ist jeder Selbstausdruck auch ein kreativer Prozess, in dem die Klienten/Patienten Ihre Eigenständigkeit erfahren und Veränderung erleben. So eröffnet das Schreiben neue Perspektiven und unterstützt damit ein grundlegendes Ziel beratender und therapeutischer Arbeit.

In diesem Seminar führen Sie ausgewählte therapeutische Schreibtechniken durch, die Sie in Ihre tägliche Beratungs-/Coaching-/Therapiepraxis integrieren können. Sie brauchen keine Vorkenntnisse in literarischem Schreiben, nur ausreichend Papier und Stifte, denn es es geht nicht um Bewertungen, sondern um authentischen Selbstausdruck und Resonanz!

Inhalte
Theorie: Schreiben – Prozess und Wirkung
grundlegende Methoden des therapeutischen Schreibens
Selbsterfahrung
Schreiben in der Gruppe: Feedback und Sharing
Auswertung der Kliententexte
Partnerarbeit: selbstständige Arbeit mit eigenen Texten

Dauer: 2 Tage

Aktuelle Termine finden sie hier.