Krankheit und Sterben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


„Wie können wir unser Leben so verändern, dass es nach der Krankheit viel besser ist, als es vorher war?“
(Lawrence LeShan)

Eine Krebsdiagnose löst Angst, Ohnmacht und Verzweiflung aus. Die Gedanken drehen sich im Kreis:

Werde ich wieder gesund? Wie lange habe ich noch zu leben? Wie werde ich sterben? Was ist, wenn ich nicht mehr bin? Werde ich Schmerzen haben? Wie werde ich Chemotherapie, Bestrahlung oder eine Operation überstehen?  Wie werden meine Familie und mein Freunde reagieren? Was kann ich beruflich noch leisten? – Plötzlich ist Ihr ganzes Selbst von dieser Krankheit bestimmt!

Das vor Ihnen liegende Leben wird dadurch entwertet, statt als eine ganz besonders kostbare Zeit gewürdigt zu werden.

Ich unterstütze Sie parallel zu Ihrer medizinischen Behandlung mit Hilfe der Ansätze von Lawrence LeShan, O. Carl Simonton, Viktor E. Frankl, Irvin Yalom und Jon Kabat-Zinn bei der Bewältigung Ihrer seelischen Belastungen, die diese Krankheit mit sich bringt.

Wichtig ist mir dabei die Wahrung Ihrer Persönlichkeit und Würde und die Gestaltung Ihres Lebens mit der Krankheit oder nach Ihrer Genesung. Ich erhebe keinen Anspruch auf Heilung der Krankheit.

Meine psychoonkologische Begleitung
orientiert sich an Ihrer jeweils aktuellen, individuellen Belastung
fokusssiert auf Verbesserung Ihrer Lebensqualität
aktiviert Ihre Ressourcen
schult Ihre Vorstellungskraft
orientiert sich an Ihren Zielen
integriert die Themen Leben und Tod in Ihrem persönlichen Glaubenssystem
konzentriert sich auf die Zusammenhänge und das Wechselspiel zwischen Körper, Geist und Seele im Sinne einer ganzheitlichen Stärkung Ihrer Persönlichkeit

Psychoonkologische Hilfen in den verschiedenen Krankheitsphasen – prädiagnostische Phase, Diagnosephase, Behandlungsphase, Nachsorgephase, Rückfallphase
Entspannungs- und Achtsamkeitstraining
zur krankheitsbedingten Stress- und Angstbewältigung
imaginativer Umgang mit Schmerzen
Entlastung durch Gefühlsausdruck und -strukturierung
Ressourcenaktivierung
Veränderung von belastenden Gedanken und Bewertungen
Klärung von Vorstellungen vom Tod und vom Danach
würdigender Lebensrückblick
Werte- und Sinnfindung für das Leben jetzt

Rufen Sie mich an, und vereinbaren Sie mit mir ein Vorgespräch von 45 Minuten.

Für onkologische Stationen in Krankenhäusern bzw. Rehabilitationskliniken und onkologischen Beratungsstellen  biete ich außerdem auf Anfrage psychoonkologische Gruppen und mein spezielles Gruppen-Programm „Schreibend Krebs bewältigen“ an.