Meine Textanthologie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Das Schreiben intensiviert das Leben, das Leben bereichert das Schreiben.“ (Sylvia Plath)

Hier lesen Sie Texte, die ich selbst aus einem Erleben, einem Eindruck, einem Gefühl heraus geschrieben habe. Meist inspiriert mich ein Natureindruck, wie bei meinen Fotos meist Meeresstimmungen, Bäume, Blumen, Landschaften, in denen sich für mich menschliches Dasein und Veränderungsprozesse widerspiegeln.

Die deutsche Sprache liefert dazu vielseitige Metaphern durch Wortzusammensetzungen und interessante Strukturmöglichkeiten durch die komplexe Syntax, die für einen kurzen poetischen Text immer wieder neu aufgebrochen werden kann.

Am Englischen fasziniert mich besonders der alte germanische Wortschatz, wo die kurzen Worte meist Naturerscheinungen beschreiben und  durch viele Vokale besonders klingen.

Wichtig ist mir beim Schreiben die Konzentration, das Ver-„dichten“ auf das Wesentliche, was für mich gleichzeitig zu innerer Klärung führt. Vielleicht erkennen sie sich in einigen Texten wieder.

 

Weitere Texte von mir finden Sie hier:

Mein Lyrikbuch auf BookRix