Vorfrühling

Dienstag, den 16. Februar 2016

Eines meiner Lieblingsgedichte hat mich zu diesem Foto inspiriert.

weiterlesen »

Die Flamingos

Sonntag, den 8. November 2015

In Spiegelbildern wie von Fragonard ist doch von ihrem Weiß und ihrer Röte nicht mehr gegeben, als dir einer böte, wenn er von seiner Freundin sagt: sie war noch sanft von Schlaf. Denn steigen sie ins Grüne und stehn, auf rosa Stielen leicht gedreht, beisammen, blühend, wie in einem Beet, verführen sie verführender als Phryne […]

weiterlesen »

Fröhliche Weihnachten

Montag, den 22. Dezember 2014

  Es ist ein Ros‘ entsprungen aus einer Wurzel zart,wie uns die Alten sungen, von Jesse kam die Art und hat ein Blümlein ‚bracht mitten im kalten Winter, wohl zu der halben Nacht … (Volkslied)

weiterlesen »

Zu Weihnachten

Donnerstag, den 19. Dezember 2013

Nebel hängt wie Rauch ums Haus, Drängt die Welt nach innen; Ohne Not geht niemand aus; Alles fällt in Sinnen. Leiser wird die Hand, der Mund, Stiller die Gebärde. Heimlich, wie auf Meeresgrund, Träumen Mensch und Erde. (Christian Morgenstern)

weiterlesen »

Schöne Weihnachten

Sonntag, den 23. Dezember 2012

                    Der Winter Wenn ungesehn und nun vorüber sind die Bilder Der Jahreszeit, so kommt des Winters Dauer, Das Feld ist leer, die Ansicht scheinet milder, Und Stürme wehn umher und Regenschauer. Als wie ein Ruhetag, so ist das Jahres Ende, Wie einer Frage Ton, da […]

weiterlesen »

Gartenimpression

Sonntag, den 27. Mai 2012

                      Sitting on the steps to my garden: Nothing to hear but the Busy humming of the bees In the poppy-bowls. Nothing to see but the Midday sun colouring Their paper-shaped leaves. Nothing to feel but the Burning sun on my resting hands – The […]

weiterlesen »

Frühlingsimpression

Samstag, den 7. April 2012

                      These creamy tulips, What are they hiding Inside? Capturing the light And also Holding the shadow. (© Christiane Weismüller)

weiterlesen »

Besinnliche Weihnachten

Donnerstag, den 22. Dezember 2011

                    Zu Golde ward die Welt Zu Golde ward die Welt; zu lange traf der Sonne süßer Strahl das Blatt, den Zweig. Nun neig dich, Welt, hinab. Bald sinkt’s von droben dir in flockigen Geweben verschleiernd zu – und bringt dir Ruh, o Welt, o dir, […]

weiterlesen »

Zum neuen Jahr

Donnerstag, den 30. Dezember 2010

                    Meeresstille und glückliche Fahrt Tiefe Stille herrscht im Wasser, Ohne Regung ruht das Meer, Und bekümmert sich der Schiffer Glatte Fläche rings umher. Keine Luft von keiner Seite! Todesstille fürchterlich! In der ungeheuren Weite Reget keine Welle sich. Die Nebel zerreißen, Der Himmel ist helle, […]

weiterlesen »

Frohe Weihnachten

Donnerstag, den 23. Dezember 2010

                      Ein Winterabend Wenn der Schnee ans Fenster fällt, Lang die Abendglocke läutet, Vielen ist der Tisch bereitet Und das Haus ist wohlbestellt. Mancher auf der Wanderschaft Kommt ans Tor auf dunklen Pfaden. Golden blüht der Baum der Gnaden Aus der Erde kühlem Saft. Wanderer […]

weiterlesen »