Herbstzeit-Schreibzeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Der Herbst ist der Frühling des Winters.“ (Henri de Toulouse-Lautrec)

Der Herbst beginnt – und damit eine der schönsten Zeiten zum Schreiben:

Herbst – Zeit der Ernte und der Aussaat, Herbst – Zeit für Leselampe und Schreibfeder. Farbrausch und Grau in Grau – Zeit der Kontraste. Blaue Stunde, Nebel, erster Raureif – Zeit für Zwischentöne, Übergänge, Besinnung:

Was lassen Sie los? Was fangen Sie neu an? Wo sind Sie noch im Unklaren?

Nutzen Sie die reiche Bilderwelt des Herbstes für ausdrucksstarke, dichte Texte!

Schreibe einen Kommentar zu Herbstzeit-Schreibzeit